Informationen für die Patienten

GeNeuro entwickelt einen bahnbrechenden Ansatz für die Therapie von Krankheiten, die mit der Expression eines körpereigenen Retrovirus verbunden sind. Dabei liegt der primäre Fokus auf Erkrankungen des Nervensystems, insbesondere der multiplen Sklerose (MS), CIDP, Diabetes und der Schizophrenie. In den letzten 20 Jahren stellten aufeinanderfolgende und unabhängige Studien die immun-pathogene Rolle des MS-assoziierten körpereigenen Retrovirus (MSRV), welches zur HERV-W Familie gehört, in der multiplen Sklerose- und Schizophrenie-Pathogenese her. Das Hüllprotein des Retrovirus, genannt MSRV-ENV, erscheint, verbunden mit verschiedenen Cofaktoren, als Schlüsselfaktor für den Ausbruch dieser Krankheiten.

GeNeuros neuartiger Ansatz konzentriert sich auf die Entwicklung von therapeutischen monoklonalen Antikörpern, die gezielt die krankheitserregenden Eiweiße des Retrovirus neutralisieren. Diese Antikörper sind bereits in präklinischen Studien geprüft worden und haben gute hemmende Eigenschaften ohne schädliche Wirkungen gezeigt. Anders als andere Behandlungen, welche die Immunantwort modulieren, sind GeNeuros therapeutischen Antikörper nicht gegen das Immunsystem gerichtet und sollten deshalb eine gute Toleranz zeigen.

GeNeuro entwickelt auch diagnostische Tests für die Prüfung des MSRV-ENV Eiweißes von Patienten. Diese Tests sind in der Lage, das Vorhandensein des Antigens im Serum der Patienten zu ermitteln. So haben Patienten, die für das Antigen positiv sind, die Möglichkeit an einer kontrollierten klinischen Studie von GeNeuro-Produkten teilzunehmen. 

Die klinischen Studien werden unter strenger medizinischer Aufsicht und in einem strengen gesetzlichen Rahmen durchgeführt. Die erste klinische Studie wird die Sicherheit des therapeutischen Moleküls bei Patienten mit multipler Sklerose bewerten.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter ClinicalTrials.gov identifier: NCT01639300  & NCT01699555.